Bestellhotline für unseren Lieferservice:
0203 500600-0 oder 02045 9566-0 Mehr Infos...

01.jpg



Rückschnitt ist gut für deine Pflanzen!

… und außerdem eine entspannende Tätigkeit. Warum zurückschneiden? Es gibt viele Gründe, Pflanzen zurück zu schneiden: Die eine Pflanze wächst nach einem Schnitt besser, die andere blüht üppiger und wieder eine andere liefert das köstlichste Obst.

* Pflanzen, Sträucher oder Bäume in einer schönen Form halten * Wildwuchs im Garten vermeiden * Pflanzen, Sträucher und Bäume blühen schöner, wenn sie regelmäßig geschnitten werden * Obstbäume liefern eine ertragreichere Ernte durch den richtigen Schnitt

 

Hortensien

Wann ist der beste Zeitpunkt, um eine Hortensie zu schneiden? Das kommt auf die Hortensien-Art an. Kurz gesagt, sie können in zwei Gruppen eingeteilt werden: Hortensien, die auf einjährigem Holz blühen, und Hortensien, die auf mehrjährigem Holz blühen.

Hortensien, die auf einjährigem Holz blühen: Dazu gehören Rispenhortensien (Hydrangea paniculata) und Hydrangea arborescens. Diese Sorten blühen auf den Zweigen, die ab dem Frühjahr wachsen.

  • Für eine kompakte Pflanze etwa 30 cm über dem Boden beschneiden
  • Schneide bei größeren Pflanzen nur die Blüten ab.
  • Beschneide die Hortensie "Annabelle" etwas kräftiger, das fördert das Wachstum von größeren Blüten.

 

Hortensien, die auf mehrjährigem Holz blühen: Zu dieser Gruppe gehören die Hydrangea quercifolia, die Hydrangea macrophylla, die Hydrangea involucrata und die Hydrangea aspera. Die Knospen dieser Pflanzen entstehen im Jahr zuvor.

  • Für diese Pflanzen ist kein Schnitt erforderlich. Du schneidest nur die verblühten Blüten jährlich ab. Am besten nach dem Winter und vor dem 1. März direkt über den oberen Knospen.
  • Wenn die Sträucher zu groß werden, müssen sie beschnitten werden. Nicht im Frühjahr, dann blühen sie nicht. Du kannst jedoch zu Beginn des Jahres einige große, alte, überhängende Äste entfernen, damit sich neues junges Holz entwickeln kann.  

 

Buchsbaum

Der Buchsbaum ist ein äußerst beliebter Strauch, der häufig zur Estellung von Hecken verwendet wird und das ganze Jahr über grün bleibt. Aber wann sollte Buchsbaum beschnitten werden?

  • Der Schnitt sollte regelmäßig erfolgen. Wenn du einen wirklich schönen Buchsbaum in deinem Garten haben möchtest, solltest du ihn mindestens 4 Mal in der Saison beschneiden. Dies macht die Pflanze voller und stärker.
  • Schneide das erste Mal ziemlich früh in der Saison, Anfang Mai. Dann kontrolliertst du regelmäßig das Wachstum. Du solltest jedes Mal, wenn die neuen Triebe etwa 4 bis 5 cm lang sind, den nächsten Schnitt durchführen.
  • Achte beim Beschneiden im Sommer (Juli - August) darauf, dass du an bewölkten Tagen schneidest. So vermeidest du braune / gelbe Blätter.
  • Nach Mitte September ist es ratsam, den Buchsbaum nicht mehr zu beschneiden, da die Pflanze sonst nicht mehr genug Zeit hat, sich ausreichend für den Winter abzuhärten.
  • Verwende eine spezielle Buchsbaumschere für den Rückschnitt. Wir helfen dir gern in unseren Gartencenter mit der richtigen Auswahl.  

 

Lavendel

Lavendel ist eine wunderbar duftende Pflanze, die in keinem Garten fehlen sollte.

  • Lavendel erst im Frühjahr beschneiden. Schneide deinen Lavendel im März zurück zu einer schönen kompakten Kugel. Stell sicher, dass sich am Ende der Zweige noch grüne Blätter befinden. Verwende hierzu eine gute Astschere.
  • Im August ist es Zeit, den Lavendel ein zweites Mal zu beschneiden. Jetzt musst du die verwelkten Blüten und Blütenstiele entfernen.
  • Nach 5 Jahren ist Lavendel oft am Ende seines Lebenszyklus.  

 

Apfel- und andere Obstbäume

Obstbäume spätestens vor Ende Februar beschneiden. Ein späteres Zurückschneiden kann zu Blutungen (Saftverlust) führen. Hier unsere Tipps:

  • Dein Apfelbaum und andere Obstbäume sollten in den ersten Jahren richtig beschnitten werden. Obstbäume bekommen erst nach 3 Jahren das sogenannte Obstholz. Horizontal wachsende Zweige bringen die besten Früchte hervor.
  • Es muss ausreichend Licht und Luft an die Pflanze gelangen können, damit sich die Früchte richtig entwickeln können.
  • Der Schnitt erfolgt direkt über den nach außen gerichteten Knospen. Die neuen Triebe wachsen nach außen, so dass die Pflanze eine gute öffnende Wuchsform bekommt. Für eine gute Ernte ist es wichtig, dass der Apfelbaum und der Birnenbaum gebogen wird. Bieg die Zweige mit einer Schnur zum Stamm.
  • Das Beschneiden eines Kirschbaums ist nicht erforderlich. Du kannst ihn allerdings in Form schneiden (unmittelbar nach der Ernte).
  • Das Beschneiden eines Pflaumenbaums und eines Pfirsichbaums erfolgt durch Abschneiden der längeren Zweige unmittelbar nach der Ernte.
  • Nussbäume sollten vor Januar beschnitten werden: wildwachsende Zweige herausschneiden.
  • Wenn du eine Traube und andere Kletterobststräucher beschneidest, solltest du einige Hauptzweige erhalten. Alles, was dort wächst, kannst du ca. 2 cm abschneiden. Wann schneiden? Sobald die Blätter abgefallen sind.  

 

Schmetterlingsstrauch

Genieße diesen wunderbar duftenden Schmetterlingsstrauch Jahr für Jahr, indem du ihn jedes Jahr kräftig beschneidest.

  • Das Beschneiden eines Schmetterlingsstrauchs erfolgt am Ende des Winters, wenn es tagsüber keinen Frost mehr gibt. Du kannst die Pflanze bis 30 cm über dem Boden beschneiden.
  • Die Pflanze erzeugt schnell neue Zweige und lange Triebe. Wenn du im Juni die Spitzen von den langen Zweigen abschneidest, entstehen auch neue Seitentriebe.
  • Wenn die Pflanze blüht, kannst du die alten Blütenrispen täglich abschneiden, neue Blütenknospen beginnen zu blühen und du kannst die schönen Blüten bis Oktober genießen.  

 

Buchen- und andere Hecken

Mit einer schönen Hecke kannst du viel Spaß haben. Sie kann dir die notwendige Privatsphäre geben oder deinem Garten im Winter Farbe verleihen. Eine blühende Hecke ist auch eine Augenweide!

  • Hecken werden dicht und bleiben gesund, wenn sie oben etwas schmaler geschnitten werden als unten. So verhinderst du kahle Stellen an den Unterseiten.
  • Das Trimmen der Hecke ist mit einer elektrischen Heckenschere sehr einfach. Achte beim Kauf darauf, dass die Heckenschere gut in der Hand liegt und nicht zu schwer ist.
  • Das Beschneiden einer Buchenhecke erfolgt am besten im Winter in der gewünschten Höhe
  • Du kannst Nadelbäume im März und / oder Ende Juni beschneiden. Ein Nadelbaum macht zweimal im Jahr einen Wachstumsschub: im Frühjahr und im August. Lass immer etwas Grün stehen, sonst bekommst du kahle Stellen in der Hecke.
  • Eibenhecken können im März oder Ende Juni beschnitten werden.
  • Wenn du möchtest, dass eine neu gepflanzte Hecke im kommenden Frühjahr gut sprießt, schneide sie vor Ende Februar zurück. Dies gilt besonders für Liguster, Weißdorn und Hainbuche (Carpinus).
  • Blühende Hecken (wie Forsythien) sollten nach der Blüte beschnitten werden. Verwende zum Beschneiden eine elektrische Heckenschere, um die besten Ergebnisse zu erzielen  

 

Bäume

Einige Tipps zum Beschneiden von Bäumen:

  • Kauf eine gute Baumschere. Wir beraten dich gern.
  • Bäume, die als Kugel wachsen (wie z.B. Akazien), können bis etwa 10 cm vom Stamm entfernt zurückgeschnitten werden. Erledige dies im Winter, wenn keine Blätter mehr auf dem Baum sind.
  • Bäume, die in Form einer Säule wachsen (wie Ulme oder Buche), werden entlang des Stammes beschnitten. Schneide die Seitenzweige jeden Winter bei ca. 2 cm (bis zur letzten Wachstumsknospe) ab.
  • Schneide bei Spalieren die kleineren Seitenzweige auf eine Länge von ca. 2 cm (bis zur letzten Knospe). Erst schneiden, wenn die Blätter abgefallen sind.
  • Bäume, die im Frühling blühen, wie z. B. ein Prunus, sollten unmittelbar nach der Blüte beschnitten werden. Schneide die Zweige auf 2 cm bis zu den dickeren Zweigen oder auf 10 cm vom Stamm zurück.  

DUISBURG


MO-FR 08:30-19:00 Uhr
SA 08:30-16:00 Uhr
SO 10:00-13:00 Uhr

Bottrop


MO-FR 09:00-19:00 Uhr
SA 09:00-18:00 Uhr
SO 11:00-16:00 Uhr

 Gartenpflege


Wir pflegen deinen Garten und du genießt ihn. Einfacher geht's nicht.

Service


Grüne Unterstützung ist unsere Stärke: Planung, Pflege, Transport ...

 Grabpflege


Wir unterstützen dich bei der Grabgestaltung und -pflege.

Immer informiert!

Aktuelle Angebote und die besten Gartentipps.
Melde dich zu unserem Newsletter an.

Natürlich
grün

Wir denken grün und wir bleiben grün. Das bedeutet, dass wir dir das ganze Jahr hindurch das Beste aus der Natur präsentieren. Frisch und aktuell. Das ist für Mensch und Tier gut.

Natürlich Handwerkskunst

Wir sind mit Herz und Seele mit allem verbunden, was wächst und gedeiht. Wir haben das Know-How in unseren Gartencentern und die Geschicklichkeit in unseren grünen Fingern.

Natürlich inspirierend

In unseren Gartencentern findest du Anregungen. Du kommst niemals vergeblich zu uns. Wir überraschen dich immer wieder mit neuen Produkten und frischen Ideen.

Natürlich gastfreundlich

Die Natur ist - wie auch unsere Gartencenter - für jeden da. Darum freuen wir uns auf deinen Besuch und helfen dir gerne. Direkt in unseren Gartencentern und auch online.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.